Der frühe Vogel …

Der frühe Vogel …

Vogelfutterbuffet Dagmar Wienke

"Der frühe Vogel fängt den Wurm" – meiner kommt zum Glück erst um neun Uhr morgens. Das mag ich. Das Vögelchen passt gut zu mir.

Seit einem halben Jahr baumeln Meisenknödel an den Pflanzen meines Balkons. Außerdem habe ich Schälchen mit Sonnenblumenkernen aufgestellt und vogelgerechte Nüsschen. Und das nur, weil im Spätsommer letztes Jahr sich ein Buchfink und eine Meise bei mir verirrt haben und in den Blumentöpfen nach Würmern suchten. Der Balkon liegt an einer Straße mit mittelmäßig starken Verkehr und wenig Bäumen, also an einem eher vogelfeindlichen Gebiet. Ich dachte, ich muss mit einem ganzen Buffet dagegenhalten. Dass jetzt ein halbes Jahr später wieder ein Vögelchen aufgetaucht ist, ist ein Triumph der Beharrlichkeit und Geduld. Das Vögelchen, eine Meise, war schon dreimal da.

Ich bin auch sehr froh, dass das Vögelchen mich mit seinem Piep Piep erst so spät weckt, ich kann nämlich den Spruch "Der frühe Vogel fängt den Wurm" nicht ausstehen. Wenn man nicht um sechs Uhr morgens aus den Federn gehüpft ist, nach fünf Stunden Schlaf, gilt man als faul und als Langschläfer. Langschläfer sind alle, die nach sieben aufstehen, egal wie kurz sie geschlafen haben. 

Faul ist auch derjenige, der nicht 14 Stunden am Tag arbeitet und wenigsten einmal im Leben einen Burnout oder Herzinfarkt hatte. Frauen bekommen die Burnouts, Männer die Infarkte. 

Da ich immmer erst so zwischen 2.00 und 3.00 Uhr morgens ins Bett gehe, gehöre ich zum faulen Pack, denn ich brauche meine sechseinhalb Stunden Schlaf. Einmal habe ich im Bademantel dem Paketboten verschlafen die Tür aufgemacht. Als ich mich entschuldigte über meine derangierte Erscheinung und erklärte, ich arbeite immer bis in die Nacht hinein, zwinkerte er mir zu und sagte grinsend: "Ja, ja, das sagen sie alle."

Seitdem erkläre ich mich Postboten nicht mehr. Sie müssen mit meiner Erscheinung klarkommen. Doof ist aber, dass ich drei Stunden nach dem Aufstehen immer noch verschlafen aussehe. Wenn ich dann die lustige Frage zu hören bekomme "Na, schon wach?" mache ich manchmal noch den Fehler, zu erklären, wann ich ins Bett gegangen, wann ich aufgestanden bin und dass ich immer so aussehe.

Ich lass' das jetzt. Mein Vögelchen schert sich auch nicht drum, dass der Meisenknödel um neun genauso lecker ist, wie morgens um sechs Uhr.

Update (27.04.2016):
Der Flugverkehr hat sich erhöht. Drei Tannenmeisen kommen nun regelmäßig mehrmals am Tag fast stündlich vorbei. Von den angebotenen Leckereien bevorzugen sie die Nüsschen.

Facebook Twitter Google+ Pinterest